„Zertifizierter Zollbeauftragter“ Zollverantwortlicher / Zollermächtigter

Beginn

12. September 2022 09:00 Uhr

Ende

15. September 2022 17:00 Uhr

Kategorie

Ausbildung zum Zollbeauftragten

Preis

EUR1.980- zzgl. MwSt

Addresse

Südwestpark 37-41, Nürnberg, 90449, Germany

Teilnehmerzahl

10

Aufgrund der aktuellen Situation könnte es sein, dass diese Qualifizierung Online stattfinden.

In diesem Lehrgang beschäftigen Sie sich mit allen, für Ihre verantwortungsvolle Aufgabe als Zollbeauftragter, relevanten zollrechtlichen Themen.
Insbesondere alle zollrechtlichen Bestimmungen für den Im- und Export und für den zollüberwachten Versand werden eingehend und ausführlich behandelt.

Die Ausbildung steht dabei unter dem Motto ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ und ist so konzipiert, dass zu allen Themenbestandteilen konsequent der Praxisbezug, vor allem durch Beispiele der Teilnehmer und des Referenten, hergestellt wird.

Veranstaltungsort und Termine der Module

Südwestpark 37-41

4.OG, Raum E17

90449 Nürnberg

12. September bis 15. September 2022

 

Unsere Seminarinhalte im Detail

Ihre Aufgaben als Zollbeauftragten

• Externe Aufgaben gegenüber den Zollbehörden
• Interne Aufgaben im Unternehmen
• Verantwortungsbereich des Zollbeauftragten
• Stellung des Zollbeauftragten im Unternehmen
• Identifizieren und adressieren der Zollfragmente im Unternehmen
• Mögliche Konflikte und deren Lösungen
• Innerbetriebliche Organisationsvarianten
• Abteilungsübergreifende Kommunikation installieren
• Haftung des Zollbeauftragten

Zollrecht – EU und international

• WCO – World Customs Organization
• Safe-Frame-Work der WCO
• Internationale Zusammenarbeit der deutschen Zollverwaltung
• GATT/WTO – allgemeines Zoll- und Handelsabkommen
• Rechtsquellen des nationalen- und Unionszollrecht UZK
• Zolltarifrecht der EU
• Außenwirtschaftsgesetz und Außenwirtschaftsverordnung

Zoll-Einfuhrverfahren der EU

• Eingangs-Summarische Anmeldung / ESumA
• Vorübergehende Verwahrung
• Erhebungs- und Nichterhebungsverfahren
• Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr
• Zollschuld und Zollwert
• Überführung in die aktive Veredelung
• Überführung in die passive Veredelung
• Überführung in das Zolllagerverfahren
• Überführung in die vorübergehende Verwendung
• Überführung in die Endverwendung
• Rückwarenregelung
• Zollwertermittlung D.V.1
• Definition Transaktionswert
• Ort des Verbringens /CIF-Wert-EU-Grenze
• Berechnungsbeispiele der Zollwertermittlung
• Berechnung der Eingangsabgaben
• Ermittlung der korrekten Codenummer
• Nacherhebung und Erlass von Eingangsabgaben
• Zollkontingente
• Verbindliche Zolltarifauskunft
• Vereinfachungsbewilligungen und deren Beantragung

Zoll-Ausfuhrverfahren der EU

• Definition „Unionsware“ und „Nichtunionsware“
• Ausfuhr in die EU
• Gelangensbestätigung
• INTRASTAT-Meldungen
• Ausfuhr in Drittländer
• Ausfuhrnachweis ATLAS
• EXTRASTAT-Meldungen
• Umsatzsteuer bei der Ausfuhr
• Ausgangs-Summarische-Anmeldung / ASumA
• ATLAS-Ausfuhr im zweistufigen Verfahren
• Anmeldearten bei der Ausfuhr
• Ausfuhrbegleitdokument / ABD
• ATLAS-Ausfuhr im einstufigen Verfahren
• Unvollständige– und ergänzende Ausfuhranmeldung
• Außenhandels-Statistischer-Wert
• Vereinfachungsbewilligungen bei der Ausfuhr
• Arten der Ausfuhrgenehmigungen
• Internationale Handelsklauseln
• Versand- und Exportdokumentation

Exportkontrolle der BRD/EU

• Gegenstand und Ziele der Exportkontrolle
• Nationale Zuständigkeit der BAFA
• Güterliste der Dual-use-Güter
• Firmenprofil des Endverwenders
• Ausfuhrlisten
• Umschlüsselungsverzeichnis
• Embargo
• Genehmigungsfähigkeit der Ausfuhr
• Einzelausfuhrgenehmigung
• Sammelausfuhrgenehmigung
• Allgemeine Ausfuhrgenehmigung
• Anti-Folter-Verordnung
• Feuerwaffenverordnung
• Genehmigung von Vermittlungsgeschäften
• Internationale Einfuhrbescheinigung / IEB
• Endverbleibsdokument
• Nullbescheid
• Internal-Compliance-Programms / ICP
• Ausfuhrverantwortlicher
• Sanktionen bei Verstößen
• Organisation im Unternehmen

Verbote und Beschränkungen bei Ein- und Ausfuhr

• Zielsetzung der VuB
• Warenkörbe der VuB
• Abfallwirtschaftsgesetz
• Arznei und Betäubungsmittel
• Bargeldverkehr
• Chemische Stoffe
• Chemiewaffengrundstoffe
• Dual-use-Güter
• Marken- und Produktpiraterie
• Pflanzen und Produkte daraus
• Waffen und explosive Stoffe
• Artenschutzabkommen CITES

Zollüberwachte Versandverfahren

• Unionsversandverfahren
• Anwendung des Verfahrens und zolltechnischer Ablauf
• Die Verantwortung des Hauptverpflichteter
• Vereinfachungsbewilligungen beim Unionsversandverfahren
• Anwendung bei verschiedenen Verkehrsträgern
• Carnet-ATA-Verfahren
• Anwendung des Verfahrens und zolltechnischer Ablauf
• Zusammenspiel mit der Vorübergehenden Verwendung
• Die Verantwortung des Hauptverpflichteten
• Carnet-TIR-Verfahren
• Anwendung des Verfahrens und zolltechnischer Ablauf
• Die Verantwortung des Hauptverpflichteter

Warenursprung und Präferenzen WuP

• Nichtpräferenzieller Warenursprung
• Definition des Warenursprungs
• Präferenzieller Warenursprung
• Ursprungsregeln der EU
• Länder und Staatengruppen des Präferenzabkommens
• Präferenznachweise und Ursprungserklärungen
• Ermittlung des präferenziellen Warenursprungs
• Anwendung der Listenkriterien
• Toleranzregelung
• Ausreichende Be- und Weiterverarbeitung
• Warenursprung durch Kumulierung
• Nachweispapiere für Handelswaren
• Lieferantenerklärung
• Auskunftsblatt INF-4
• Draw-Back-Verbot
• Minimalbehandlungen
• Territorialitätsprinzip
• Ermittlung des Ab-Werk-Preises
• Ermittlung des Wertes der Vorerzeugnisse
• Warenzusammenstellungen
• Freiverkehrspräferenzen
Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO

• Historie und Zielsetzung des AEO
• Sicherheitsanforderungen an die Lieferkette
• AEO-Bewilligungsvarianten
• AEO-Antragstellung
• Compliance Screening
• AEO und der „Bekannte Versender“
• Verantwortlichkeiten für ausgelagerte Leister
• Spediteure
• Zollagenturen
• Externe Produktion und Logistik
• Weitere Dienstleister

Zahlungssicherung / INCOTERMS 2020

• Dokumenten-Akkreditiv
• Rechtlicher Rahmen
• Ablauf und Abwicklung
• Akkreditiv-Varianten
• Aufgaben und Bedeutung der Dokumente
• Dokumenten-Inkasso
• Rechtlicher Rahmen
• Abauf und Abwicklung
• Inkasso-Varianten
• Wechsel
• Rechtlicher Rahmen
• Fälligkeiten
• Einlösestellen
• Verwendungsarten
• INCOTERMS 2020
• Warum sind Lieferbedingungen so wichtig?
• – Pflichten der Parteien eines Kaufvertrages
• – Grundprinzip der Gefahrtragung
• – UN Kaufrecht CISG
• Grundlagen der Incoterms
• Die wichtigsten Neuerungen
• Einteilung in Pflichten
• Einteilung nach Transportarten
• Einteilung nach der Art der Geschäftsabwicklung
• Incoterms 2020
• – Die Gruppen im Detail

Trainerprofil

Axel Gedig

Seit 2002 bin ich freiberuflicher Ausbilder, Referent und Berater.

Mein Schwerpunkt ist die rechtskonforme Praxisanwendung des EU-Zollkodex und des Außenwirtschaftsrechts im Unternehmen.

Im Rahmen von Lehrgängen qualifiziere ich Mitarbeiter und Führungskräfte umfassend zum Zollbeauftragten.

Meine Beratungen zielen in der Hauptsache auf die Implementierung von individuellen zollrechtlichen Anforderungen in Unternehmen ab.
Direkt am Unternehmensstandort sichte ich internen Strukturen, identifiziere und adressiert zollrechtliche Anforderungen, um diese sinnvoll und nachhaltig in die rechtskonforme Zollabwicklung einzubinden.

Mein Kundenportfolio enthält sowohl international und global aufgestellte Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, wie namhafte Seminaranbieter.

Veranstaltungs-Ort

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.it zu laden.

Inhalt laden

Veranstalter

Workshop-Leitung

A. Gedig und EuroZOLL GmbH Zolldienstleistungen

E-Mail-Addresse

Telefonnummer

0911 1488 4320

Anmeldung

Veranstaltung: „Zertifizierter Zollbeauftragter“ Zollverantwortlicher / Zollermächtigter

Veranstaltungsbeginn: 12. September 2022 09:00 Uhr

Preis: EUR1.980- zzgl. MwSt

    Rechnungsadresse:

    Bitte wählen Sie folgendes Symbol, erst dann wird das Formular verschickt: den Schlüssel